In Kirgistan herrscht ein kontinentales trockenes Klima mit  sehr kalten Wintern und trockenen, heißen Sommern. Frühling und Herbst sind am besten für den Besuch der tieferen Lagen Kirgisistans geeignet. Die Monate April und Mai sorgen für eine Blütezeit im ganzen Land. Im September und Oktober ist hingegen Erntezeit, während der die Märkte mit frischem Obst und Gemüse gefüllt und die Wälder herbstlich gefärbt sind. Zu beiden Zeiten sind die Temperaturen im Gegensatz zu den heißen Sommern und kalten Wintern angenehm.

Die Monate Juli und August wiederum sind am besten dazu geeignet, um im Hochgebirge zum Wandern und Trekking-Touren zu unternehmen. Die Durchschnittstemperaturen liegen dann bei 20 bis 25°C und sogar über 3.000 m meist noch bei bis zu 15°C.

Im Winter machen Schneefälle viele Gebirgsregionen unerreichbar. Im Flachland ist es dann bitterkalt. Wenn Sie jedoch zum Skifahren nach Kirgisistan fahren wollen, sollten Sie während der langen und schneereichen Skisaison von Dezember bis April kommen.

– Anzeige –

Große Seidenstraße – 7 Länder

Georgien • Armenien • Iran • Turkmenistan • Usbekistan • Kirgistan • Kasachstan
44 Tage Kultur-, Abenteuer-, Erlebnis- und Naturrundreise ab 6990 EUR

  • Preisgekrönte Reise mit einmaligem Konzept: 14, 16, 18, 30 oder ganze 44 Tage unterwegs!
  • Etwa 10.000 Kilometer durch 7 Länder
  • Kaukasische, persische und zentralasiatische Kultur