Blog: Neuigkeiten aus Kirgistan

Fahrradtour entlang der Seidenstraße

Fahrradtour entlang der Seidenstraße

Selten hat man die Möglichkeit, ein fremdes Land so intensiv kennenzulernen, wie wenn man es per Rad bereist. Eine Dresdner Reisegruppe hat das Abenteuer gewagt und trotzt seit mehreren Wochen kalten Nächten im Zelt und massivem Gegenwind auf dem Weg in die Mongolei.

Glänzende Steppen im Abendlicht

Aktuell hat die Gruppe Tadschikistan verlassen und bewegt sich auf einem der ältesten Teile der Seidenstraße. Grüne Weiten und kunterbunte Täler bilden einen fabelhaften Kontrast zum Hintergrund der imposanten Berge wie dem Pik Lenin. Schweiß und Nerven kostet nicht nur der Weg zum Hochplateau, sondern auch der waghalsige Verkehr in Dschalal-Abad.

Ob man einen dunklen Tunnel wirklich passieren sollte? Und warum können hier schon Kinder ohne Sattel im Galopp reiten? Noch mehr authentische Eindrücke von geräuchertem Fisch am Issyk-Kul-See, dem Basar in Osch, platten Reifen, schlechten Straßen und malerischen Gebirgspässen gibt es hier.

Erleben Sie auch ohne Fahrrad die Highlights der Großen Seidenstraße in kleinen Gruppen!

– Anzeige –

Kirgistan • Kasachstan

Große Seidenstraße Teil 3
18 Tage Kirgistan • Kasachstan ab 2990 EUR

  • 1001 Nacht in Medresen, Basaren und Karawansereien
  • Nomadenleben in Kirgistan am Issyk-Kul
  • Fahrten über windige Pässe

Wegweiser Kirgistan

Zentralasiatische Restaurants in Deutschland

Zentralasiatische Restaurants in Deutschland

Zur Einstimmung auf die zentralasiatische Küche sowie die kulinarischen Highlights Kirgistans, empfiehlt sich ein Restaurantbesuch in Deutschland. Ein perfekter Rahmen um Urlaubspläne zu schmieden, oder den verbrachten Zentralasien-Urlaub Revue passieren zu lassen.

Hier finden Sie eine sorgfältig recherchierte Liste zentralasiatischer Restaurants in Deutschland, alphabetisch nach Städtenamen geordnet.

Name des Restaurants

Stadt

Webseite

Gandhara 10707 Berlin www.gandhara.de
Ganges 13403 Berlin www.restaurant-ganges.de
Madni 13359 Berlin www.madni.berlin
Seth 10247 Berlin www.sethrestaurant.jimdo.com
Shalimar 13357 Berlin www.shalimarresrestaurant.de
Zam Zam 10553 Berlin www.zamzam-berlin.de
Kashmir House 44892 Bochum www.kashmirhouse.de
Shalimar 64285 Darmstadt www.shalimar-darmstadt.de
Tandori Haus 45127 Essen www.tandorihaus.de
Balutschistan 20146 Hamburg www.balutschistan-grindel.de
Taj Mahal 56068 Koblenz www.taj-mahal-koblenz.de

 

Staatliches Historisches Museum wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen

Staatliches Historisches Museum wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen
Staatliches Historisches Museum wegen Restaurierungsarbeiten geschlossen

Das Staatliche Historische Museum in der kirgisischen Hauptstadt Bischkek (Englisch: Bishkek/ früher Frunse) wird für eine zweijährige Umbauzeit geschlossen und kann nicht mehr besichtigt werden.

Die Restaurierungsarbeiten betreffen die Sammlung und das Gebäude. Das Museum befindet sich am Ala-Too-Platz in Bischkek.

Weitere Informationen über Kirgistan finden Sie auf der Webseite der deutschen Botschaft die ihren Sitz in der kirgisischen Hauptstadt Bischkek hat.

NOMADEN DES HIMMELS neuer Kinofilm über Kirgisistan

NOMADEN DES HIMMELS neuer Kinofilm über Kirgisistan
NOMADEN DES HIMMELS neuer Kinofilm über Kirgisistan

Internationale Aufmerksamkeit erhielt der Film bereits bei seiner Weltpremiere im Rahmen des Karlovy Vary International Film Festival 2015 und seiner Deutschlandpremiere beim 25. Filmfestival Cottbus. Ein neuer Film über Kirgisistan mit dem Titel NOMADEN DES HIMMELS von Mirlan Abdykalykov. Als Sohn des bekanntesten kirgisischen Regisseurs und Oscar®-Kandidaten Aktan Arym Kubat („Der Dieb des Lichts“) führt Abdykalykov die Tradition seines Vaters fort und bringt Kirgisistan, die Heimat des Schriftstellers Tschingis Aitmatow, auf die Leinwand der Kinosäle. Rhythmisch erzählt Abdykalykov die Geschichte einer Nomadenfamilie, die zurückgezogen mit ihren Pferden in der von Bergschluchten geprägten Landschaft Kirgisistans lebt. Doch ein anderes Zeitalter kündigt sich an. Der Meteorologe Ermek tritt in ihr Leben und Ulan, der in der Stadt studiert, besucht die Familie und bestürmt sie mit Geschichten aus dem modernen Leben. Schließlich beginnen in der Nähe die ersten Baumaschinen zu arbeiten.

Auf einer Premierentour, die vom 11. April bis zum 14. April stattfindet, wird der Regisseur des Films, Mirlan Abdykalykov, in zahlreichen Kinos seinen Film persönlich vorstellen.

Anschließend wird der Film zum Start am 14. April 2016 in zahlreichen Städten zu sehen sein.

Ein Film von Mirlan Abdykalykov
mit Tabyldy Aktanov, Jibek Baktybekova, Taalaikan Abazova, Anar Nazarkulova, Jenish Kangeldiev

Spielfilm, Kirgisistan 2015, 81 Minuten
Bundesweiter Kinostart: 14. April 2016

Premieren in Anwesenheit des Regisseurs
11.04. Karlsruhe: Schauburg, 19:00 Uhr, Kartentelefon: 0721-35 000 18
11.04. Pforzheim: Kommunales Kino, 20:15 Uhr, Kartentelefon: 07231-5661970
12.04. Dresden: Programmkino Ost, 20:00 Uhr, Kartentelefon: 0351-3103782
13.04. Berlin: Kino in der Kulturbrauerei, 20:30 Uhr, Kartentelefon: 030-43 54 422
14.04. Frankfurt am Main: Mal Seh’n Kino, 19:00 Uhr, Kartentelefon: 069-5970845
14.04. Wiesbaden: Caligari Filmbühne, 20:00 Uhr, Kartentelefon: 0611-315050

Kirgisisches Gold – Der Reichtum aus dem Wald

Kirgisisches Gold – Der Reichtum aus dem Wald

Kirgisisches Gold – Der Reichtum aus dem Wald Montag, 22. Februar um 16:15 Uhr (45 Minuten) Am 01. Oktober ist der offiziell erlaubte Erntetermin für die Walnüsse in den kirgisischen Bergen. Das Fergana-Gebirge in Südkirgistan bietet neben guten Trekkingbedingungen an den 4.000 Meter hohen Bergen und dichten Wäldern, die größten wilden Walnussvorkommen der Welt. Der […]