Kirgistan ist ein Binnenstaat in Zentralasien. Er grenzt im Norden an Kasachstan, im Südosten an China, im Süden an Tadschikistan und im Westen an Usbekistan. Die Hauptstadt ist Bischkek (ehemals Frunse) mit rund 874.400 Einwohnern (2012). Die Größe des Landes beträgt 198.500 km² und zählt ca. 5,5 Mio. Einwohner (Schätzung 2012).

Kirgisische Mutter mit KindDie zu Sowjetzeiten gängige Bezeichnung Kirgisien trifft in jedem Fall maximal auf die Region zu, gibt aber nicht den Staatsnamen wieder und ist überholt. Die Bezeichnungen Kirgisistan und Kirgistan auf der einen, sowie Kirgisien auf der anderen Seite, enthalten jeweils unterschiedliche politische Untertöne. Der Name Kirgisien stellt eine Eindeutschung der russischen Bezeichnung Киргизия/Kirgisija dar, die während der Zarenzeit und in der Sowjetunion galt. Nach dem Zerfall der Sowjetunion versuchten die Kirgisen, ihre nationale Identität durch die Rückbesinnung auf ihre turksprachige Kultur zu stärken und wählten als Landesnamen Кыргызстан (englisch: Kyrgyzstan). Dieser Name mit der ursprünglich persischen Endung für Region oder Land „-stan“ unterstreicht die kulturelle Beziehung zu anderen turksprachigen Ländern wie Kasachstan, Usbekistan und Turkmenistan. Umstritten ist jedoch, ob die korrekte Übertragung dieser Bezeichnung ins Deutsche Kirgisistan oder Kirgistan lautet. Entgegen dem vom Auswärtigen Amt verwendeten Namen Kirgisistan haben wir uns für die sprachlich sinnvollere Bezeichnung Kirgistan entschieden.

– Anzeige –

– Anzeige –

Kirgistan

Zwischen Issyk Kul und Tienschan
18 Tage Trekking- und Naturrundreise ab 2490 EUR

  • Ideal für Kirgistaneinsteiger
  • Song-Kul-See und Issyk-Kul-See
  • 9-tägiges idyllisches Zelttrekking mit Komfort in stationären Camps