Startseite / Seidenstraße in Kirgistan / Karakol – Stadt der Wasserbauer

Karakol – Stadt der Wasserbauer

Karakol ist mit etwa 70.000 Einwohnern die größte Stadt am Issyk Kul-See. Durch ihre Nähe zum Gebirgspass des Tienschan, war sie eine wichtige Handelsstadt an der Seidenstraße. Auch aus touristischer Sicht ist die Lage zwischen dem See (ca. 5 km) und dem Terskey-Alatau im Süden (Tienschan) ideal. Zusammen mit der gut ausgebauten touristischen Infrastruktur ist sie zum Besuchermagneten geworden. So wird Karakol als Zwischenstation von alpinen Bergsteigern genutzt, deren Ziel der ca. 140 km entfernte Inyltschek-Gletscher mit seinen Eisriesen Khan Thengri (7010 m) und Pik Pobjeda (7439 m) ist. Schon im 19. Jh. diente die Stadt Forschungsreisenden als Ausgangspunkt. Das milde Klima und das nur 12 km entfernte Skigebiet, welches das Schönste in Kirgistan ist, macht die Stadt zu einem ganzjährigen Reiseziel. Auch Russen und Kasachen verbringen hier ihren Urlaub. Der Fluss Karakol, der die Stadt durchquert und dessen gleichnamiges Karakol-Tal südlich der Stadt liegt, ist ein beliebtes Wandergebiet.

Sehenswertes

Karakol wurde 1869 gegründet und etablierte sich schnell zu einer der schönsten Städte. Das Flair der Gründerzeit ist noch heute durch seine prächtigen Holzhäuser mit russischen Schnitzereien all gegenwärtig. Die dunganische Moschee von 1910, die vollständig aus dem Fichtenholz des Tienschan errichtet wurde und an eine buddhistische Pagode erinnert, sollte man sich nicht entgehen lassen. Sehenswert ist auch die russisch-orthodoxe Kirche, die ebenfalls aus Holz gebaut wurde.

Übernachten

Es gibt eine gute Auswahl an Hotels, Gästehäusern, Hostels und Ferienwohnungen.

Infrastruktur

Tourist-Information, Hauptpostamt, Geldautomaten und Wechselstuben, Internet-Cafés, Fernbusbahnhof, Poliklinik, Büro für Visaverlängerung, Gaststätten, Cafés und Bars, Großer Basar, Viehmarkt, Einkaufszentren, Buchläden, Souvenirshops, Sportausrüster, Reiseagenturen und –veranstalter (z. B. CBT-Büro), Hotels, Gästehäuser, Hostels, Autovermietung etc.

Ziele in der Umgebung

Anreise

Der Bus aus Bischkek benötigt ca. 5 – 7 Stunden nach Karakol.

 

Besuchen Sie die Karakol am Issyk Kul-See während einer Reise entlang der Seidenstraße durch mehrere Länder