Terskey-Alatau

Der 375 km lange Gebirgszug des Terskey-Alatau, der ein Teilgebirge des Tienschan ist, begrenzt den Issyk-Kul auf südlicher Seite. Über 1000 Gletscher gibt es hier, wobei die Größten am Nordhang zu finden sind. Der höchste Berg ist der Pik Karakol (5216 m), daneben gibt es noch weitere bedeutsame, wie den Pik Jelzin (5168 m), den Pik Dschigit (5170 m) und den Pik Bujuchera (4780 m). Insbesondere der östliche Teil des Terskey-Alatau gehört zu den höchsten Bereichen des gesamten Tienschan, die größten davon in den oberen Hauptflusstälern.

Wandern/Trekking

Das Karakol-Tal ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen aller Längen und Schwierigkeitsgrade. So bietet der Aufstieg zum malerisch gelegenen Alaköl-See (3532 m) und weiter zum Alaköl-Pass (3860) einen atemberaubenden Blick auf verschiedene 5000er-Gipfel. Eine weitere schöne 2-tägige Wanderung startet von Teplokjutschenka (15 Autominuten östlich von Karakol) ins Tal des Altyn Araschan. Im Tal erwarten den Wanderer heiße Quellbäder, wie im ehemaligen Kurort Ak Suu. Das sind heiße und schwach radonhaltige Kurbäder, die wohl so manchen Muskelkater wieder zum Abklingen bringen. Ein weiterer Höhepunkt sind die roten Sandsteinfelsen „Sieben Stiere“, die nahe der Ortschaft Dshety Oguz zu finden sind, ca. 30 km westlich von Karakol. Das 37 km lange Dshety Oguz-Tal ist vor allem bei den russischen Touristen sehr bekannt, da es hier zu Sowjetzeiten ein Sanatorium gab, das auch noch existiert, allerdings nicht mehr ganz auf dem neusten Stand ist. Wer auf der Suche nach einer richtig langen Trekkingtour ist, sollte mit dem, seit 2007 eröffneten, Weitwanderweg – den „Kyrgyzstan Trail“ – der durch das gesamte Terskey-Alatau-Gebirge verläuft, liebäugeln.

Übernachten

Während des Trekkings wird gezeltet oder gegebenenfalls in Berghütten übernachtet. Ein vielfältiges touristisches Übernachtungsangebot findet sich dagegen in dem Städtchen Karakol.

Beste Reisezeit

Juli – August

Anreise

Von Karakol erreicht man mit den Minibussen oder den Sammeltaxis in wenigen Minuten mehrere Flusstäler, die dann zu den Ausgangspunkten der Trekkingtouren führen.

 

Entdecken Sie die Seen Songköl und Issyk Kul und baden Sie in heißen Quellen bei einem Zelttrekking mit Komfort-Camps

– Anzeige –

Kirgistan

Zwischen Issyk Kul und Tienschan
18 Tage Komfortables 9-tägiges Zelttrekking im Herzen des Tienschan mit zwei Passüberquerungen über 3700 m

  • Die Gebirgsseen Song Kul und Issyk Kul
  • Überquerung der Pässe Telety (3780 m) und Alakul (3880 m)
  • Kulturelle Eindrücke am Wegesrand